LED-Ringleuchte für perfekte Fotos

Eine Rabattaktion bei Rollei hat dafür gesorgt, dass ich mir endlich eine Ringleuchte gekauft habe. Die Beschreibung und alles was ich bisher über diese Art Leuchten gehört habe, war zwar durchweg positiv, aber da ich eine Ringleuchte nie zwingend gebraucht habe, hatte ich auch keine gekauft.

Nun konnte ich aber nicht mehr widerstehen. Zuhause ausgepackt und aufgebaut war in 5min erledigt. Der Aufbau und die verwendung ist so intuitiv, dass ich nicht einmal in die Bedienungsanleitung schauen musste. Wie beschrieben hat das Ringlicht einen Einstellknopf für die Adjustierung der Lichtfarbtemperatur(3200-5500Kelvin) und die Helligkeit. Das ganze wird mittels Display in Einserschritten auf der Rückseite angezeigt. Da die Ringleuchte auch für Vlogger auf Youtube, Instagram, etc. entworfen wurde, befindet sich auf der Vorderseite noch ein Knopf mit dem man Kelvin und Helligkeit steuern kann, wenn man sich selbst filmt oder fotografieren will. Dadurch spart man sich eine Menge hin- und hergelaufe sowie Zeit. Rollei hat ebenfalls daran gedacht, dass man die Ringleuchte eventuell nicht nur Indoor mit Netzkabel nutzen möchte, sondern auch Outoor. Daher finden sich auf der Rückseite noch zwei Fächer für Akkus – Fürmich ein absolutes Kaufargument, da ich uneingeschränkt arbeiten kann. Mittels handlicher Stellschraube, kann man noch bequem die Ringleuchte komplett nach vorn und hinten neigen. Nun aber genug zum Technischen…

Die Ringleuchte erzeugt ein fantastisches Licht und die Fotos des Herstellers auf der Website übertreiben nicht. Obwohl das Licht frontal auf das Model oder den Gegenstand trifft, wirken die Aufnahmen alles andere als platt. Es werden sehr leichte Schattenverlaufe gezeichnet und die Oberfläche wirkt weich, was besonders in der Beautyfotografie besonders vorteilhaft ist.

Meine ersten Eindrücke sind somit sehr positiv und meine Erwartung sind fast übertroffen. Ich habe die Möglichkeiten der Leuchte noch nicht ausgeschöpft und werde noch etwas Experimentieren müssen, bovor ich ein endgültiges Urteil fällen kann. Ich muss noch herausfinden wie sie sich im Arbeitalltag, bei Portraits mit Brille und Outdoor in verschiedenen Lichtsituation schlägt.

Sobald ich mehr sagen kann, erfahrt ihr es hier. Ich halte euch auf dem Laufenden  

Tags: