fbpx

Analoge Fotos mit Retro-Charme

Auch wenn die analoge Fotografie von der digitalen Fotografie nahezu vollständig abgelöst wurde, konnte man bereits vor einigen Jahren beobachten, dass immer mehr digitale Filter entstanden sind, welche den Look von Analogbildern imitieren sollten. Auch wenn ich in meiner digitalen Fotografie dezent analoge Nuancen einfließen lasse, möchte ich dennoch die Wurzeln der Fotografie mit meiner Arbeit würdigen – allerdings ohne nachzuahmen.

Fotos mit einem ganz besonderem Look

Vor der digitalen Zeit war der analoge Film Standart. Im Kleinbildformat mit 24mm x 36mm oder im Mittelformat 6cm x 6cm als Rollfim.

Was biete ich an?

Portraits und Pärchenfotos kannst du bei mir auch als Analog-Fotoshooting buchen.

Warum analoge Fotos?

Das Fotografieren mit einer Analogkamera und einem Film ist ein anderes Fotografieren. Man fotografiert noch bewusster und konzentriert sich noch mehr auf DEN Moment, da die Bilder pro Film auf 24 oder 36 begrenzt sind. Bei der digitalen Fotografie gibt es das nicht. Man drückt doch lieber einmal mehr ab als zu wenig und sortiert im Nachhinein die Fotos. Auch das man weniger technische Möglichkeiten hat, scheint in erster Linie ein Nachteil zu sein. ABER, dass Fotografieren mit analogen Filmen bietet ein Reiz, den die digitale Fotografie nicht besitzt. Manche reden von Seele, Charm oder einfach dem „echten Fotografieren“, da Bildinformationen nicht nur digitale Informationen sind, sondern greifbar auf Film sind – zum Anfassen also.

Wie für mich alles mit der Fotografie begann.

Für mich begann alles mit einer Polaroid, also mit der Sofortbildtechnologie. Irgendwie ein Mix aus analoger und digitaler Fotografie, so wie wir sie heute kennen. Analog weil auf Film und digital weil man das Ergebnis sofort sieht, nagut fast sofort. Aber das war die Kamera meiner Eltern. Meiner erste Kamera hingegen war eine Billigkamera (hier gehts zum Blog) von Thomas Phillips. Eine kleine Batterie und ein Film war alles was sie brauchte und ich musste nicht mehr wissen.

Warum biete ich beides an?

Ich biete beides an, da ich beide Fototechniken klasse finde und je nach Anwendungsbereich/Bedürfnis die beste Technik verwenden und anbieten will. Letztendlich ist es aber auch eine Geschmackssache, da das Endergebnis zählt und je nach dem wie man selbst zum Thema Fotografie steht. Der Dynamikumfang, den ein analoger Film bietet und den damit einhergehenden Look, ist oft das Argument für Analog und gegen digital. Zwar kann man man mit einem digitalen Foto im Prinzip jeden analogen Look kopieren bzw nachahmen, aber die bewusste Entscheidung für einen Film, für einen bestimmten Look ist ein Statement und letztendlich ein Ausdrucksmittel der eigenen Fotografie. Zu guter letzt hat der Film natürlich auch eine gewisse Magie und besitzt immer noch diesen gewissen Überraschungseffekt, da man erst nach dem Entwickeln die Ergebnisse sieht.

Herbst-Winter-Special

Zu jedem gebuchten Portraitshooting gibt es ein Analogshooting gratis. D.h. ein Film mit 24/36 Fotos.

Basic

Top Preis
119
  • inkl. Vorgespräch
  • 24 Fotos in 30 min Shooting
  • Scan/Digitalisierung
  • inkl. Onlinegalerie

XL

am beliebtesten
149
  • inkl. Vorgespräch
  • 36 Fotos in 60 min Shooting
  • Entwicklung im Fachlabor
  • Scan/Digitalisierung
  • inkl. Onlinegalerie
Besteller

Deluxe

all inclusive
179
  • inkl. Vorgespräch​
  • 72 Fotos in 1,5 h Shooting
  • Entwicklung im Fachlabor
  • Scan/Digitalisierung
  • inkl. Onlinegalerie

Auch wenn bisher alles gut gegangen ist, kann ein Defekt der Analogen Technik, sowohl bei der Kamera als auch beim Film dazu führen, dass die Fotos Schaden nehmen. Überbelichtung, Unterbelichtung, Riss des Films, Fehler oder Verlust beim Entwickeln oder auf dem Postweg. Daher übernehme ich hiermit ausdrücklich keine Haftung für die aufgezählten Ereignisse.
Sollte dies jedoch vorkommen, wiederholen wir das analoge Fotoshooting – natürlich kostenlos!

Kontakt

Telefon: 0152 240 799 87
MO-FR 09:00 - 19:00
SA-SO 10:00 - 16:00